Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!



Physiotherapie im Zentrum von Graz.

 

Newsfeed:

 

Tag der offenen Tür in der Praxis Octopus

flyer-tag-der-offenen-tuer-hpAm Freitag den 23.09.2016 findet wieder der Tag der offenen Tür in der Praxisgemeinschaft Octopus statt. Fühlt euch eingeladen, unverbindlich vorbeizuschauen, mit uns zu plaudern oder Fragen zu stellen, die Therapieräume anzusehen oder anzustossen und einen feinen Nachmittag und Abend zu verbringen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf euer Kommen! Start: 13:00, Laimburggasse 19, Graz.

 

 

 

News - 11.04.2016

Ursachen und Behandlung für Beschwerden beim Klettern

Epicondylitis?Viele Kletterer leiden unter Schmerzen während oder nach dem Klettern. Die klassischen Diagnosen sind Epicondylitis (Golferellenbogen oder Tennisellenbogen), Sehnenscheidenentzüdung, Ringbandeinriss, oder Schulterschmerzen. Die Ursachen für die Beschwerden sind von unterschiedlicher Ursache. Ringbandrisse oder Ringbandzerrungen entstehen durch aufgestellte Finger mit starker Krafteinwirkungen. Es gibt aber auch viele Fingerschmerzen, die sich wie Ringbandverletzungen anfühlen, aber gar keine sind. Eine genaue manuelle Untersuchung ist hier essenziell. Epicondylitis medialis oder Epicondylitis lateralis sind ebenso langwierig und sehr individuell in den Ursachen. Der direkte Schmerzauslöser sitzt im muskel-sehnen-Übergang nah am Ellenbogen. Allerdings bekommt nicht jeder Kletterer Epicondylitis, obwohl sie womöglich sogar noch vielmehr trainieren und belasten. Wo liegt also der Unterschied im Entstehungsmechanismus? Die Antwort: Bei jedem Menschen woanders. Manche Menschen bringen mehr Dysbalancen aus dem Alltag mit, andere weniger. Das hängt mit den individuellen Stärken und Schwächen, Ungleichgewichten, Vorverletzungen oder Blockierungen zusammen. Schulterblattinstabilität, ein verjährter Knochenbruch, chronisch verspannte Nacken- oder Schultermuskulatur ermöglichen die Entstehung des Problems im Ellenbogen. Der Muskeltonus ist als gesamtes erhöht und verschlechtert so die arterielle Versorgung im Arm und somit die Regenerationsmöglichkeiten der Unterarmsehnen. Sehr häufig sind ein äußerst verspannter Triceps (Ellenbogenstrecker) oder Pectoralis (Brustmuskulatur) für die Schmerzen mitverantwortlich und führen bei gezielter Lockerung zur Reduktion der Schmerzen. Deshalb ist es für mich in der Behandlung grundlegend, zusätzlich zu den "klassischen" Übungen (Exzentrikübungen), den gesamten Körper in seiner Funktion zu analysieren und darauf Einfluss zu nehmen. Übrigens: Wussten Sie, dass Klettern ungefährlicher ist als Büroarbeit? :-)

 

 

News - 15.03.2016

Darmflora in Zusammenhang mit körperlichen Beschwerden

DarmDass der Darm und die Darmflora eine wesentliche Rolle bei der Entstehung vieler chronischer Krankheiten spielt, wird zusehends wissenschaftlich untersucht und belegt. So ist seit längerem bekannt, dass bei einer Mäuserasse, die zu 80% an Multipler Sklerose erkrankt, das Erkrankunsrisiko auf quasi 0% reduziert werden kann, indem man Ihnen die Darmflora einer gesunden Mäuserasse transplantiert. Das geht auch in die andere Richtung und ist reversibel. Die Erkrankungswahrscheinlichkeit lässt sich quasi mit der Darmflora "hin und her wechseln". Inzwischen stehen auch viele andere Wohlstandserkrankungen im Verdacht durch eine veränderte Darmflora zu entstehen. Morbus Parkionson, Divertikulitis, Demenz, Alzheimer, Diabetes, Intoleranzen und Allergien. Unsere Darmflora wird durch Medikamente und vor allem durch unsere Nahrungsmittel beeinflusst. Dieses Video zeigt den Zusammenhang zwischen dem massiven Anstieg dieser Erkrankungen im Zusammenhang mit der konventionellen Produktion von Lebensmitteln. Die Anwendung von Spritzmittel und Glyphosat als direkter Impact auf unsere Gesundheit. Auch wenn das Video etwas polemisch ist, die Auswirkung von Glyphosat auf unsere Darmflora und somit unsere körperliche (und auch geistige!!!) Gesundheit ist in den höchsten wissenschaftlichen Journalen publiziert und gilt inzwischen in der Forschung als unumstritten.

+++ Chronische Krankheiten durch konventionellen Lebensmittelanbau +++

 

NEWS - 19.01.2016:

finger-knackenWas passiert in einem Gelenk, wenn es knackst? Und wodurch entsteht das Geräusch? Ist es schädlich?

Jeder kennt es, oft passiert es von selbst, aber mit Zug oder Druck kann man das Geräusch oftmals selbst auslösen. Sehr häufig passiert es in den Fingern, aber fast jedes Gelenk kann Geräusche erzeugen. In diesem Video wird der aktuelle Forschungsstand zu diesem Thema erläutert. Kurz zusammengefasst: Kleine Gasbläschen in der Gelenksflüssigkeit "platzen" und erzeugen dabei das Geräusch. Danach braucht es wieder einige Zeit, bis sich die Bläschen neu gebildet haben. Deshalb ist es nicht möglich, mehrmals hintereinander dasselbe Gelenk zu knacksen. Bislang gibt es keine Belege dafür, dass absichtliches Knacksen oder vermehrtes Auftreten des Geräusches für das Gelenk schlecht wäre, oder zu Arthrose, Arthritis oder Schmerzen im Gelenk führt. Generell ist das "Gelenkknacken" von dem "Ploppen" einer Sehne über einen Knochenvorsprung zu unterscheiden. (siehe Video)

+++ What happens, when you crack your fingers? - youtube +++

 

NEWS - 14.12.2015:

Lesson+7+(context)+German+(18)Hier ein Link zu einer sehr guten Seite, auf der Schritt für Schritt und wissenschaftlich erklärt wird, wie das Entstehen von chronischen Beschwerden begünstigt werden kann (oder eben nicht!). Eine wesentliche Rolle spielt dabei das "absteigende, schmerzhemmende System" im Rückenmark, das über Hormone wie Dopamin, Endorphin oder Adrenalin so einiges in uns verändern kann. Die Ausschüttung dieser Hormone wird durch unsere geistige Erwartungshaltung gesteuert und verändert. Eine auszeichnete Erläuterung von der Wirkung der Psyche auf den Körper, und was jeder von uns selbst dafür tun kann. Besonders interessant für Menschen mit chronischen Beschwerden.

+++ retrainpain - den Schmerz steuern +++